„Europakongress“ der JN in Kirchheim

17.03.2014

Für Samstag kündigen die Jungen Nationaldemokraten (JN), die Jugendorganisation der NPD, ihren „Europakongress“ an. Die Veranstaltung wird offenbar erneut im thüringischen Kirchheim stattfinden. Erwartet werden zahlreiche extrem rechte und rassistische Organisationen aus ganz Europa.
Kirchheim ist nach wie vor eines der wichtigsten Veranstaltungszentren der extremen Rechten in Deutschland. Bereits am letzten Samstag fand hier der Landesparteitag der NPD-Thüringen statt. Wie nun bekannt wurde, wird auch am kommenden Samstag, den 22. März, eine weitere Neonazi-Veranstaltung in dem kleinen Ort stattfinden. Die Jugendorganisation der NPD hat zahlreiche extrem rechte Organisationen und Parteien zu ihrem „Europakongress“ nach Kirchheim geladen. Die Mobile Beratung in Thüringen (MOBIT) beobachtet diese Entwicklung schon seit einiger Zeit aufmerksam. „Es wird immer deutlicher, dass Kirchheim mittlerweile zu einem der wichtigsten Veranstaltungsorteder extremen Rechten in ganz Deutschland gehört. Nun erwartet den Ort sogar ein internationales Treffen von Neonazis, Rassisten und Antisemiten“, so Stefan Heerdegen von MOBIT.
Für Samstag werden extrem rechte Parteien wie die rassistische und militante „Goldene Morgenröte“ aus Griechenland, die Europäische Aktion, eine europaweit agierende Organisation von Holocaustleugner_innen und Rassist_innen, oder der Chef der britischen British National Party (BNP), einem Pendant zur deutschen NPD in Kirchheim erwartet.

 

drucken | zurück